Jugendfeuerwehr Wettbewerb

Am vergangenen Samstag traten die sechs Jugendfeuerwehren aus dem Boldecker Land gegeneinander beim diesjährigen Gemeindewettbewerb an. Die ersten drei Jugendfeuerwehren qualifizierten sich fürdie Kreiswettbewerbe am darauffolgenden Sonntag. Unsere Jugendfeuerwehr startete mit einer Gruppe. Eine Gruppe besteht aus neun Jugendlichen.

Der Wettbewerb besteht aus einem A-Teil "Löschangriff" und einem B-Teil "Staffellauf". Begonnen haben wir unseren Wettbewerb mit dem Staffellauf. Hier laufen die 9 Gruppenmitglieder zusammen 400m. Einige von Ihnen haben auch noch eine Aufgabe. So muss Läufer 3 einen C-Druckschlauch einfach aufrollen, Läufer 4 überein Laufbrett laufen und Läufer 7 und 8 ein Strahlrohr mit C-Druckschlauch zusammenkuppeln und einen Feuerwehrknoten anlegen. Die Zeitvorgabe für den Staffellauf errechnet sich nachdem Durchschnittsalter der Gruppenmitglieder. 

Nach einer kurzen Stärkung konnten wir mit dem A-Teil starten. Hier baut die Gruppe einen dreiteiligen Löschangriff in maximal 7 Minuten auf. Der Wassertrupp baut zusammen mit dem Schlauchtrupp die Wasserentnahme aus dem offenen Gewässer auf. Der Angriffstrup setzt den Verteiler und baut seine C-Duckleitung auf. Dabei hat er eine Leiterwand zu überqueren. Der Wassertrupp verlegt die B-Leitung zum Verteiler und nimmt dann das zweite Rohr vor, dabei hat er eine Hürde zu überqueren. Diese Leitung wird ihm vom Schlauchtrupp aufgebaut. Im Anschluss baut der Schlauchtrupp seine eigene Leitung durch einen Kriechtunnel auf. Der Melder übernimmt den Verteiler. Der Gruppenführer gibt die Befehle und der Maschinist bedient die Tragkraftspritze (Pumpe).

Nachdem alles aufgebaut ist, gibt der Gruppenführer den Befehl "Wasser halt!". Nun legen alle Trupps ihre geschlossenen Strahlrohre ab. Jetzt müssen der Angriffstrupp und Wassertrupp, nach Befehl des Gruppenführers noch 4 Feuerwehrknotena auf Schnelligkeit anlegen. Danach ist der Wettbewerb beendet. Für diesen Aufbau haben die Jugendlichen maximal 7 Minuten zeit.

Am Ende des Tages war für unsere Gruppe ein guter 4. Platz drin.