Spiele ohne Grenzen

Pfingstsamstag folgten wir der Einladung der Jugendfeuerwehr Fallersleben. Diese lud uns zu ihrem Spiele ohne Grenzen am Lago Di Ramme in Bokensdorf ein.

 

Uns erwarteten wieder viele lustige und neue Spiele. Wie jedes Jahr durfte auch das Spiel mit dem Schlauchboot auf dem See nicht fehlen. Hier mussten 4 Jugendliche im Schlauchboot bis zu einer Fontäne paddeln, diese Umrunden und wieder zurück paddeln. In dieser Zeit musste eine Wasserflasche mit Wasser gefüllt werden. Es durften nur die Hände benutzt werden.

Wissen wurde auch abgefragt. Bei einem Quiz der anderen Art. 6 Jugendliche bekamen je einen Fragebogen mit einem Themenbereich. Zu diesem Themenbereich bekamen Sie drei Fragen. Diese mussten durch ankreuzen beantwortet werden. Dann wurde der Fragebogen im Uhrzeigersinn weitergegeben. Spieler zwei beantwortete die gleichen Fragen. Der letzte Spieler hatte die Qual der Wahl. Er musste aus den vorherigen Antworten seiner Mitstreiter die richtige raussuchen und beantworten. Nur seine Antwort am Schluss zählte. Es durfte während der ganzen Zeit nicht geredet werden. Nur über Kommentare am Rand durfte kommuniziert werden.

Dann wurde es sportlich. Wassertransport über und unter Hindernisse hindurch. Mehrere Plastikbecher wurden mit Wasser gefüllt und auf ein längliches Tablett gestellt. Dieses durfte nur am Griff angefasst werden. Nun musste mit Brett, Schnelligkeit und Geschick das Tablett durch den Parcour geführt werden.

Zwei Kugeln an einem kurzen Strick und eine kleine Leiter. Schon hat man Leitergolf. Hier mussten die Kids solange werfen, bis Sie 6 Treffer hatten. Sah leichter aus als es war :-)

Selbst Mathe war gefragt. Man hatte die zahlen 1 bis 9 und zwei Würfel. Nun würfelte man und musste die gewürfelte Gesamtzahl umklappen. Konnte man nichts mehr umklappen gab es Minuspunkte.

Koordination ist auch so eine Sache. Der Ball musste über ein Seil geworfen werden und auf der anderen Seite aufgefangen werden. Dies musste so oft wiederholt werden. Bis alle Teilnehmer zusammen zwölf mal gefangen haben.

                                       

15 Gruppen starteten. Am Ende gab es für uns einen hervorragenden 7 Platz.