Einsatzgruppe

 

Die 1. Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Osloß trägt die Hauptlast des Einsatzgeschehens. Wir sind für den Brandschutz und die technische Hilfeleistung im Bereich der Gemeinde Osloß und des Boldecker Landes in Zusammenarbeit mit den anderen Wehren der Samtgemeinde Boldecker Land zuständig. 

Die Mitglieder der 1. Gruppe setzen sich aus allen Altersschichten von 16 bis 60 Jahren und vielen unterschiedlichen Berufen und Tätigkeiten zusammen. 

Wir alle sind Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Osloß, die sich bereit erklärt haben, ehrenamtlich und unentgeltlich den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr zu leisten.          

Dies tun wir 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Die Anforderungen, welche an uns im Einsatzfall gestellt werden, sind vielfältig.                     

Jeder Brandeinsatz ist unterschiedlich, nicht jede technische Hilfeleistung läuft gleich ab.  

Die Kameradinnen und Kameraden müssen immer die Umwelteinflüsse, örtlichen Gegebenheiten und anderen Gefahren an der Einsatzstelle erkennen und bewerten können. 

Aus diesem Grund wird aktuell alle zwei Wochen ein Ausbildungsdienst angeboten. In diesem Dienst wie u.a. neben der Theorie auch immer wieder der Ablauf eines möglichen Einsatzes und die richtige Handhabung der Technik geübt. 
Das Ziel der Ausbildung ist es, dass im Ernstfall alle Handgriffe und Abläufe einwandfrei funktionieren und die Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe bzw. der Züge klappt. 

Zugübungsdienst Westzug 19.06.2017

Um dies zu gewährleisten, haben sich die Kameradinnen und Kameraden über die Jahre, neben den feuerwehrtechnischen Grundlagen, in ihrer Freizeit auch verschiedene „spezielle“ Kenntnisse im Bereich der Feuerwehrtechnik und dem Führen einer Gruppe / eines Zuges auf regionaler und überregionaler Ebene angeeignet. 

Samtgemeinde Praxistag 17.06.2017


Diese Kenntnisse werden u.a. bei den sogenannten technischen Lehrgängen (Funker-, Maschinisten- oder Atemschutzgeräteträger-Lehrgang) an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Gifhorn vermittelt. 

Führungslehrgänge sind der Trupp-, Gruppen- oder Zugführer-Lehrgang.

Diese Lehrgänge können an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle besucht werden.

Ergänzt wird die Ausbildung neben den bereits erwähnten Zusatzausbildungen auch durch Alarm- bzw. Zugübungen. 

Jedes aktive Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr sollte mindestens 40 Stunden im Jahr an Ausbildungs- und Übungsdiensten teilnehmen. 

Die Tätigkeiten in der 1. Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Osloß sind vielfältig. Jedes Mitglied wird seinen physischen Möglichkeiten entsprechend eingesetzt.
 
Selbst wenn man nicht für den körperlich anspruchsvollen Einsatz als Atemschutzgeräteträger/in geeignet ist, gibt es genügend wichtige unterstützende Tätigkeiten im Rahmen eines Einsatzes. Das Spektrum reicht vom Aufbau der Wasserversorgung und der Brandbekämpfung über das Absichern der Einsatzstelle bis hin zur Betreuung von Verletzten. 
Demnächst zeigen wir Ihnen/Euch auf dieser Seite einige Kameradinnen und Kameraden mit ihren Aufgaben und Tätigkeiten innerhalb der 1. Gruppe. 

Neben den Ausbildungs- und Übungsdiensten, sowie Einsätzen beteiligen wir uns auch noch aktiv am Dorfleben. Wir führen z.B. das Osterfeuer und das Sommernachtsfeuer durch.