Start in die neue Wettbewerbsaison

am Samstag, den 22.04.2017, startete die Freiwillige Feuerwehr Osloß in die diesjährige "Wettkampfsaison". Mit einer Gruppe nahmen wir an den Eimerwettkämpfen in Gifhorn-Kästorf teil. 

Die traditionellen Eimerwettkämpfe sind ein besonderer Schnelligkeitswettbewerb, der eine Wasserentnahme vom offenen Gewässer und einem Löschangriff mit C-Strahlrohren vorsieht. Gewertet wird die Gesamtzeit vom Einsatzbefehl des Gruppenführers bis zum Herabfallen des letzten Zielkanisters. Falls beim Ablauf Fehler gemacht werden, werden diese als Strafsekunden auf die benötigte Zeit aufgeschlagen.Die Wettkämpfe in Kästorf sind die ersten des sogenannten "Grand-Slam". Der Grand-Slam umfasst in diesem Jahr die Eimerwettkämpfe in Kästorf, Röttgesbüttel und Stüde. Die Feuerwehr mit dem besten Ergebnis aus allen drei Wettbewerben, gewinnt den Grand-Slam. 

Mit einem beherzt vorgetragenen Löschangriff erreichte unsere Gruppe, mit 70 Sekunden und 0 Fehlern, einen hervorragenden 9. Platz in einem Startfeld von 19 Gruppen. 

Neben dem Spaß beim Wettkampt, kam auch die anschließende Kameradschaftspflege mit anderen Wehren nicht zu kurz.