Mit Ultra-Power ins Jahr 2017

Schon vor einiger Zeit konnte die Ortsfeuerwehr Osloß eine neue Pumpe für das Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) in Empfang nehmen. Die Kameraden, die die Pumpe aus der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Gifhorn abgeholt haben, bekamen gleichzeitig die erste Einweisung an dem Gerät und fungierten somit als Ausbilder innerhalb der Ortswehr. 

Die neue PFPN 10/1500 "Ultra-Power 4" der Firma Ziegler wird die altgediente Tragkraftspritze 8/8 ersetzen. PFPN 10/1500 steht für "Portable Firepump Normalpressure" Tragbare Feuerwehrpumpe mit Normaldruck) mit einer Nennförderleistung von 1500 Litern die Minute bei 10 Bar. Gewährleistet wird dieser Wert durch einen 3 Zylinder Motor mit 50kw/68 PS von VW, der für den Antrieb der Pumpe sorgt. 

Die "10/1500" ist nun, nachdem alle Maschinisten der Ortswehr durch die Ausbilder eine Einweisung erhalten haben, im Heckstand des TSF-W verlastet worden. 

Die Aktuell im Heck untergebrachte Pumpe der Firma Rosenbauer wird in den seitlichen Einschub auf der Fahrerseite im Fahrzeug wechseln, so dass die alte 8/8 in den wohlverdienten Ruhestand gehen kann. 

Mit den beiden im TSF-W vorhandenen Pumpen steht den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Osloß dann bei Bedarf eine beachtliche Löschwasserfördermenge von 2.500 Litern in der Minute zur Verfügung.